Freitag, 25. August 2017

Wollgewandung waschen & pflegen

Viele denken, dass man Kleidung aus Wolle nicht waschen kann & das die Pflege von Wollkleidung aufwendig & umständlich wäre. Tatsächlich läßt sie sich jedoch hervorragend waschen, auch in der Waschmaschine. Wichtig: Herstellerhinweise beachten & Wollstoffe vor dem Zuschnitt im gewünschten Wollprogramm vorwaschen. Wolle kann sogar gekocht werden. Was sie hingegen gar nicht verträgt sind Temperatursprünge (von heiß auf kalt & umgekehrt).

Oft reicht es aus den groben Schmutz vorsichtig auszubürsten & die Kleidung draussen, an einem geschützten Ort, ein paar Tage lang auslüften zu lassen.

Nach dem letzten Schlammlager war bei uns jedoch eine Wäsche notwendig. 

Damit Wollkleidung ihre positiven Eigenschaften, wie Wärmeregulierung, schmutzabweisend & Nässeschutz behält, macht es Sinn diese je nach Beanspruchung mit Lanolin rückzufetten. Auch dieses funktioniert ganz einfach. Ich nehme dazu 1 EL Wollkur (für Wollwindelhosen) & löse ihn im heißen Wasser auf. Dann kommt die frisch gewaschene Wollkleidung (noch feucht) mit der aufgelösten Wollkur in eine Wanne mit lauwarmen Wasser, so dass sie gerade bedeckt ist. Ca. 1 bis 2 Std. einwirken lassen. Anschließend abtropfen lassen & trocknen.

Die Lebensdauer der Wollkleidung verlängert sich dadurch deutlich & sie bleibt über Jahre hinweg in einem neuwertigen Zustand. Was sich besonders bei handgenähter Wollgewandung auszahlt. 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen