Donnerstag, 19. Januar 2012

Was alles noch genäht werden muß...

Der Winter ist bald vorbei & ich habe (leider) noch nicht viel von dem genäht, was ich ursprünglich vorhatte. Schuld daran ist eindeutig mein anderes Hobby, das Nähen von modernen Kleidungsstücken, gewesen.

Irgendwie fehlte mir diesen Winter auch die richtige Motivation...

Ich glaube, ich brauche mal wieder ein Treffen mit meiner lieben Freundin, die das gleiche Hobby hat & die mit Sicherheit sehr fleissig gewesen ist! Ein schlechtes Gewissen, mit einer kleinen Portion Neid wird meiner Motivation sicher förderlich sein.  ;  )

Anbei mal eine Liste, der Sachen, die noch genäht oder gebastelt werden müssen:

- 3 Leinenkissenbzüge  -  erledigt !

- die Seidenbänder für die Vorhänge besticken  -  geht voran

- 1 Stirntuch aus feiner Wolle  -  erledigt !

- ein Wollgugel für meine Kleine  -  erledigt !

- ein Leinengewand für meine Kleine - erledigt !

- die Cotte von meinem Mann besticken

- die Stickerei an meinen Bliaut vollenden

- meine kleinen Holtruhen bemalen

- ein Geschenk für meine liebe Freundin basteln  -  erledigt !

So, mehr fällt mir fürs Erste nicht mehr ein. Bei Bedarf werde ich diese Liste dann ergänzen oder Euch meine vollendeten Werke vorstellen:

2. Leinengewand fürs kleine Kind:

Die Cotte war relativ schnell genäht. alle Innennähte mit der Maschine & alle Aussennähte mit der Hand. Eventl. werde ich den Hals- & die Armabschlüsse noch mit einem kontrastfarbenen Stielstich verzieren.
Bei einem Kindergewand lohnt es sich, meiner Meinung nach, nicht dieses komplett von Hand zu nähen. Kinder wachsen so schnell & auch bei guter Planung kann ein Gewand im Bestenfall 3 Sommer getragen werden.



1. Wollgugle fürs kleine Kind:

Nach dem ich solange nichts mehr fürs MA genäht habe; ist erstmal etwas gründlich schiefgelaufen...
Beim Schnittmustererstellen habe ich nicht aufgepasst & den Durchschlupf viel zu eng bemessen. Was ich natürlich erst bei der Anprobe bemerkte. Ärgerlich, da ich dachte, jetzt hast Du den letzten Rest von diesen wunderbaren Wollstoff geschreddert - dicht, weich, warm & reine Wolle. Umso ärgerlicher, weil es ihn nicht mehr zu kaufen gibt!
Also habe ich das Schnittmuster überarbeitet, den Fehler behoben & eine zweite Gugle genäht. Welche dann auch gut passte. Danach habe ich das Objekt des Frustes noch einmal überarbeitet, weil es einfach zu schade um den schönen Stoff gewesen wäre. Und siehe da, auch diese konnte ich noch retten!

Nun hat das Kind zwei Guglen...


 die überarbeitete Gugle


  die gerettete Gugle - man sieht deutlich den zu engen Druchschlupf im Halsbereich


P.S.: eine Sache habe ich allerdings schon fertig gestellt & zwar das handgenähte Untergewand meines Mannes. Ich finde, es ist richtig gut gelungen & die Nähte sehen toll aus.

Und so sieht es aus:



Details am Halsausschnitt, Naht aussen & innen. Die Stiche sind so fein gearbeitet, dass man sie kaum erkennen kann. Ich hoffe ihr erkennt dennoch genug:






1 Kommentar:

  1. Das Untergewand sieht echt super aus!
    Besonders der Halsausschnitt!!
    Ich wollte/habe bei meiner Cotte auch so einen, aber so gut ist er mir nicht gelungen.

    liebe Grüße,
    Elsi :)

    AntwortenLöschen